„When I die Dublin will be written on my heart.“ -James Joyce

Paris hat den Eiffelturm, Berlin das Brandenburger Tor, Rom das Colosseum, London die Tower Bridge, …aber Dublin? Dir fällt auf die Schnelle keine vergleichbare Sehenswürdigkeit ein? Ging mir genauso. Doch genau das war es, was mein Interesse an der Stadt geweckt hat und nach fünf Tagen Aufenthalt kann ich sagen: gelohnt hat es sich auf jeden Fall!


Ein Bisschen von Allem

catskkk

Dublin ist klein, bunt, lebendig, herzlich. Schon die Straßen mit ihren Häusern und deren bunten Türen sind absolut sehenswert. Doch alles tummelt sich rund um An Lár – so heißt das City Centre auf Irisch. Dublins Innenstadt ist überschaubar und doch lässt sich an jeder Ecke etwas Neues entdecken. Zwischen den internationalen Modeketten finden sich immer wieder urige Pubs, die den typisch irischen Charme aufleben lassen. Rund um die Innenstadt gibt es verschiedenste Sehenswürdigkeiten wie das Trinity College, in dessen Bibliothek das legendäre Book of Kells zu finden ist, oder die Bank of Irleand. Wer dem bunten Treiben in An Lár entfliehen möchte,  wird  in der ruhigen Parkanlage St. Stephen’s Green nicht lange nach Erholung suchen müssen.

catsöaöa

Während Dublin Castle durch moderne Bebauung, die keine 50 Meter von der Burg entfernt ist, leider an Reiz verloren hat, bestechen die St. Patrick’s Cathedral sowie die Christ Church Cathedral durch ihre beeindruckende Architektur. Hier kann man sich dem Hauch dunkler Romantik nicht entziehen. Und bereits der Fußmarsch durch die weniger kommerziellen Viertel Dublins ist absolut lohnenswert.

catsdd

 

Lebendiges Temple Bar

Hält man Dublin nun tagsüber schon für eine bunte und lebensfrohe Stadt, wird dieser Eindruck nachts im Viertel Temple Bar nochmals übertroffen. In den kleinen Gassen befinden sich die unzähligen Pubs mit ihren farbenfrohen Fassaden, jedoch ist das Highlight des Ausgehviertels der wohl berühmteste Pub Dublins: die Temple Bar. Nicht nur im Pub selbst tummeln sich die Menschen, auch außerhalb kennt die ausgelassene Stimmung keine Grenzen. Den Dublinern beim Feiern Zuschauen ist ein Muss. Und schon nach ein paar Minuten befindet man sich selbst mitten im Geschehen. Bei angenehmen Temperaturen lässt man den Abend bei einem Spaziergang entlang des River Liffey, der von Temple Bar aus in 5 Minuten zu erreichen ist, ausklingen.

IMG_7932IMG_7934


Eine Auszeit in Howth

Verständlich, wenn sich der ein oder andere dann mal eine kurze Auszeit vom Stadttrubel wünscht. Und das ist in Dublin ein Leichtes. Mit der DART gelangt man ganz bequem innerhalb kürzester Zeit in den idyllischen Küstenort Howth, der sich ideal für einen Tagesausflug anbietet. Neben dem beschaulichen Ort lädt der Cliffwalk zum Wandern ein. Auch wenn die Landschaft zwar nicht mit der der Atlantikküste Irlands mithalten kann, wird man mit einmaligen Ausblicken belohnt.

IMG_8067

IMG_8127

IMG_8162

catshhh


Alles in allem ist Dublin eine Stadt, die in Konkurrenz zu den großen europäischen Metropolen untergeht. Doch verdient hat sie viel mehr Beachtung. Dublin ist vieles auf einmal, aber vor allem authentisch. Man sieht keine von Touristen belagerten und zu extrem herausgeputzten Sehenswürdigkeiten, sondern das echte Dublin. Dieses besticht vor allem durch all die kleinen Überraschungen und Kulturschätze, die sich an vielen Stellen finden lassen. Ein Tipp an dieser Stelle ist es, das bekannte aber überlaufene Guinness Storehouse zu meiden und sich stattdessen von den Märchen und Legenden Irlands im National Leprechaun Museum verzaubern zu lassen. Obwohl es sich auf Kinder spezialisiert hat, haben Erwachsene mindestens genauso viel Spaß daran.

Unter den vielen Flügen nach Dublin ist Aer Lingus besonders empfehlenswert. Hin- und Rückflug z.B. von Düsseldorf gibt es schon ab 140€. Die Möglichkeit zu sparen gibt es auf vielen Reisportalen, wenn man Flug und Hotel gleich zusammen bucht. Ich wohnte im Mespil Hotel und habe mich dort sehr wohl gefühlt, zugleich ist es sehr nah am Zentrum gelegen. Man läuft etwa 10 Minuten bis ins Herz der Stadt.

  Darauf ein Guinness.

Guinness

Please follow and like us:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.